smilies3

Majestix 1 Beuten Netzwerke kleine YouTuber aus?

Immer wieder höre ich von YouTubern, dass Netzwerke ihre kleinen YouTuber nur ausbeuten und z.B. ausnutzen, um die Großen zu pushen. Aber irgendwie verstehe ich nicht, was damit gemeint ist und möchte deshalb hier mit diesem Mythos aufräumen, bzw. ihn zur Diskussion stellen.

Was ist überhaupt ein “kleiner” YouTuber? 1.000 Abos ist klein oder? Was ist mit 10.000 Abos? Wann ist man ein großer YouTuber? Ab 100.000 Abos? Ab 1 Millionen? Schwierig zu sagen. Und wie kann ein Kleiner einen Großen pushen? Funktioniert das nicht eher andersherum?

Als kleinerer YouTuber hat man ja schon mal grundsätzlich nicht viel zu verlieren. Man gibt “nur” einen Teil seiner Einnahmen ab und solange diese noch nicht nennenswert sind, merkt man davon auch nicht viel.

Man könnte auch mal den Wert von Features zusammenrechnen, die man bei einer Netzwerkpartnerschaft bekommt. Beispielsweise muss man ohne Netzwerkpartnerschaft bis zu 100 € im Monat für Epidemicsounds zahlen. Oder 600 Dollar im Jahr für das Epoxy Tool. Wenn man beides nutzt, dann spart man schon um die 1000 € pro Jahr und bei einem 60/40 Vertrag müsste man dann pro Jahr schon 2.500 € verdienen, damit es sich kostentechnisch ausgleicht. Verdient ein kleiner YouTuber 2.500 € im Jahr? Eher nicht oder?

Generell profitieren auch die kleineren YouTuber mehr von einem Netzwerk als die ganz Großen. Die Großen haben schon ihr eigenes Team um sich, was alles für sie regelt. Die brauchen auch keine Tipps mehr zur Kanaloptimierung. Die müssen auch nicht mehr aktiv nach Crosspromo Kooperationen suchen, weil sie am laufenden Band Anfragen bekommen. Als kleinerer YouTuber, der noch am Anfang steht, kann man noch viel mehr lernen und optimieren und wachsen.

Discussion Beuten Netzwerke kleine YouTuber aus?

Natürlich ist es schwierig für kleinere YouTuber individuelle Deals und Kooperationen mit Firmen und großen YouTubern zu organisieren. Die finale Entscheidung dazu treffen immer die jeweiligen Firmen oder Kanalbetreiber. Wenn diese primär nach Reichweite gehen, dann kann man nicht viel machen. Wenn wir als Netzwerk die Kommunikation dafür für euch übernehmen, dann steigt die Wahrscheinlichkeit, dass auch mal eine Ausnahme gemacht wird. Aber erzwingen kann man das nicht. Wir von TGN hören uns alle eure Vorschläge und Wünsche an und versuchen dann unser Bestes.  Das ist das, was wir versprechen können! Aber wir sind nur die Mittelsmänner. Die finale Entscheidung liegt nicht bei uns.

Generell verdienen wir als Netzwerk an unseren kleineren Partnern gar nichts mit. Die Gewinnaufteilung frisst schon die Personalkosten auf. Business Deals, an denen wir als Netzwerk mitverdienen können, kommen für kleinere Partner auch noch nicht in Frage. Dafür müssen die Kanäle erst wachsen. Bei Gaming werden Kanäle beispielsweise ab ca. 30.000 Abos für Firmen interessant.

1e837a1 Beuten Netzwerke kleine YouTuber aus?

Aber auch Wachstum können wir nicht erzwingen. Nicht jeder hat das Potential zum Superstar zu werden. Man muss seine eigene Nische, sein eigenes Konzept finden, etwas was zu seiner Leidenschaft passt und was man authentisch in die Welt bringen kann. Diese Idee, dieses Konzept kann nur von euch kommen. Ihr kennt euch am besten. Wir können euch nicht zum Superstar pushen, nach einem Konzept, welches wir uns ausdenken. Manchmal kommt es mir so vor, als ob das von einem Netzwerk erwartet wird.

Aber wir können euch auf eurem Weg unterstützen! Ihr könnt unsere Tools und Dienstleistungen nutzen, uns nach Feedback fragen und so weiter und so fort. Jeder YouTuber tickt anders, jeder hat andere Bedürfnisse. Der eine werkelt gerne selbstständig vor sich hin. Der andere wünscht sich umfangreiches Feedback zu seinen Konzepten. Aber das können wir nur wissen, wenn man uns darauf anspricht simple smile Beuten Netzwerke kleine YouTuber aus?

Euer Bernd vom TGN Team

Beuten Netzwerke kleine YouTuber aus?

Category: Featured
3
252 views

3 comments

  • Ein wirklich guter und interessanter Artikel!
    Danke dafür!

  • Sehr Interessanter Beitrag.
    Was ich aber glaube das Kleineren YouTubern es auch Helfen würde wen hier mal ein Beispiel:
    ( Kleiner YouTuber 20-50 Abos – Würde gerne mehr Reichweite bekommen. Fragt nun in Skype den Vermittler:
    Hallo, Herr ______ Ich würde gerne meine Reichweite vergrößern vielleicht mit einen Etwas Großeren YouTuber zusammen ein Projekt machen meint ihr könnt mich da vielleicht an jemanden vermitteln?
    ” Dieser Kleine YouTube macht gute Video hat ein Gutes Micro und seine Videos und Grafiken sind auch Super und in Ordnung ” ” Was im Fehlt ist die Reichweite um bekannter zu werden. ”

    Nun Schreibt aber der Herr _____ ” Hallo _____ wieso fragt du nicht einfach mal in der Skype Gruppe ob sich da jemand findet! ” Der Kleine YouTuber schreibt zurück: Hallo das habe ich schon dort achtet aber jeder nur darauf das er selber größer wird die sagen ich bin zu klein. ” Der Herr darauf :” Einfach weiter versuchen vielleicht findet sich ja doch jemand. ” )

    Dies ist keine Gute Hilfe….Aber:

    Wäre es nicht Besser eine Funktion einzufügen wo zb sich Großere YouTuber um Kleine kümmern das sie ein Wenig mehr Reichweite bekommen der Große YouTuber bekommt zb. 10% Von den Kleinen YouTuber an den Werbe einnahmen heißt 40% BTTV 50% YouTuber 10% Der Helfer. Dies wäre auch ein anreiz für Großere YouTuber kleineren zu Helfen der Große YouTuber sagen wir 7000 Abos hat den auch was davon.

    Das Würde das Netzwerk Entasten und alles Helfen.

    MfG: ZaymenPlay
    Wenn Jemand von BTTV an meiner Idee Intresse hat kann dieser sich gerne bei mir Melden :)

    • Hallo Zaymen,

      Cross-Promo etc. funktioniert in aller Regel nur bei gegenseitiger Sympathie, bzw. wenn beide Seiten daran einen Vorteil sehen. Dabei geht es dann auch nicht um finanzielle Interessen, sondern Potential sich gegenseitig zu pushen. Was wiederum bei einer zu großen Reichweitendiskrepanz in aller Regel eine einseitige Sache bleibt, die auch nicht durch einen Einnahmensplit ausgeglichen werden kann. Und sein wir ehrlich, 10% der Einnahmen bei einem Kanal mit weit unter 1000 Abonnenten ist schlussendlich auch nicht wirklich viel, oder?

      Wenn ein ‘großer’ einen ‘kleinen’ pusht, dann tut er das, weil sie gut miteinander können und der ‘große’ im ‘kleinen’ Potential sieht. Dafür gibt es genügend Beispiele. Aber vermitteln kann man das nicht. Unsere Skype-Gruppen geben unseren Partner die Möglichkeit sich gegenseitig kennenzulernen und miteinander Projekte zu starten. Und das tun sie auch. Natürlich finden diese Absprachen dann nicht im großen Chat statt, sondern man schreibt sich privat an und tauscht sich aus.

      Schlussendlich bieten wir in Viso Catalyst auch noch das Collab-Tool, welches unseren Partner ermöglicht, Projekte vorzustellen oder an angebotenen teilzunehmen, so denn (auch hier) die Chemie stimmt.

      Also, nicht verzagen, weiter machen :)

      Mit freundlichen Grüßen
      Matthias

Join the discussion

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>